Produktbewertung

Schneideleistung

Ausstattung

Reinigung

Preis-/Leistung

Gesamt
bewertung


Seien wir mal ehrlich: Wenn wir alle Haarschneider aus unserem großen Test und Vergleich in eine Reihe legen würden, würde sich am Ende ein eher tristes Bild vieler optisch sehr ähnlicher Geräte in den Farben Silber, Grau und Schwarz ergeben. Farbtupfer sucht man dazwischen fast schon vergeblich. Und bei der Form und Gestaltung ist noch mehr Einheitsbrei angesagt. Da ist es doch schön, wenn auch mal ein Modell aus der Reihe tanzt – und genau das macht der Remington Haarschneider QuickCut HC4250. Dieses kompakte Gerät sieht einfach anders aus. Ob der Haarschneider aber auch gut ist, verrät unser Test.

Remington Haarschneider QuickCut HC4250 kompakt

Klein und kompakt passt nicht nur zu diesem Haarschneider von Remington. Sondern es passt auch wie die Faust aufs Auge zu unserer nachfolgenden Zusammenfassung der wichtigsten Stärken und Schwächen des Remington Haarschneider mit der Modellbezeichnung QuickCut HC4250.

Vorteile:

  • kompakte Abmessungen
  • CurveCut-Klingen-Technologie
  • 9 verschiedene Aufsteckkämme
  • ideal zum Schneiden der Seiten- und Nackenhaare
  • kompakte Form

Nachteile:

  • geringe Akkulaufzeit
  • schwieriger zu greifen
  • relativ kleiner Schnittlängen-Bereich
Lieferumfang:
  • Rasierer
  • 9 Aufsteckkämme
  • Reinigungsbürste
  • Aufbewahrungsetui
  • Bedienungsanleitung

Design und Ausstattung

Wie bereits eingangs erwähnt, ist die kompakte und besondere Form das auffälligste Merkmal am Haarschneider QuickCut HC4250 von Remington. Das Gerät ist deutlich kürzer als seine Konkurrenten, dafür aber breiter. Es hat fast schon eine quadratische Grundform, wenn man mal von den Rundungen und Co absieht. Diese kompakte Form hat auch zur Folge, dass es keinen richtigen Griff gibt, sondern das Gehäuse mit fast schon spitzen Fingern anfassen muss. Das klappt aber, auch wenn es vielleicht anders klingen mag, recht ordentlich, sodass präzises Schneiden und Frisieren möglich ist. Zumal der Hersteller in der Anleitung Tipps zum optimalen Halten der Haarschneidemaschine an den verschiedenen Positionen des Kopfes gibt.

Betrieben werden kann das Gerät sowohl im Netz- als auch im Akkubetrieb. Die Akkulautzeit beträgt bis zu 40 Minuten. Das ist der schlechteste Wert in unserem Haarschneider Test. Andere Geräte wie der Braun Haarschneider/Trimmer HC5090 laufen 50 Minuten, die GHB Haarschneidemaschine schafft mit beiden Akkus bis zu 120 Minuten und der KYG Haarschneidemaschine kommt sogar auf bis zu 4 Stunden. Somit schneidet dieser Testkandidat in dieser Disziplin nicht besonders gut ab, was natürlich keine Bestwerte bei der Punktevergabe bedeuten kann. Aber letztendlich ist die Akkulaufzeit auch kein so entscheidendes Kriterium, da auch die gebotenen 40 Minuten für mehrere Haarschnitte mehr als ausreichend sind. Die Ladezeit liegt bei ebenfalls sehr langen 4 Stunden. Es gibt aber auch eine 10 Minuten Schnellladung. Zudem informiert eine Ladekontrollanzeige über den Status des Akkus.

Die Schneideleistung

Kommen wir zu dem wohl wichtigsten Kriterium in einem Test von Haarschneidern. Das ist zweifelsohne die Tatsache, wie sich die Geräte beim Schneiden und Frisieren von Haaren anstellen. Hier schlägt sich der Remington Haarschneider QuickCut HC4250 recht ordentlich. Er bietet die größte Schnittbreite, was für das detaillierte und feine Arbeiten nicht immer von Vorteil ist. Dieses bügelt die CurveCut-Klingen-Technologie aber zum Teil wieder aus, sodass auch mit diesem sehr breiten Haarschneider ordentliches und präzises Schneiden möglich ist. Hierzu trägt auch die verbesserte Abdeckung der Klingen aus Edelstahl im Vergleich zu Remington Standard Haarschneidern bei, die vor allem ein einfaches und effektives Schneiden der Haare an den Seiten und im Nacken ermöglicht.

Ebenfalls wichtig sind die Schnittlängen. Hier legt Remington der Haarschneidemaschine gleich 9 verschiedene Aufsteckkämme bei. Diese ermöglichen Längen zwischen 1,5 und 15 mm. Das ist, vergleichbar mit dem Abschneiden bzgl. der Akkulaufzeit, ebenfalls kein überragender Wert, denn viele andere Haarschneider bieten noch kürzere sowie längere Schnittlängen. Für die meisten Frisuren und Haarschnitte reicht dieser Längenbereich aber meist aus. Somit gibt es auch hier keine Bestnoten, aber auch keine vernichtende Kritik für den QuickCut HC4250 Haarschneider aus dem Hause Remington.

Die Reinigung

Bei der Reinigung sammelt der Remington Haarschneider QuickCut HC4250 hingegen wieder kräftig Pluspunkte. Nicht, weil der Klingenblock einfach abzunehmen ist. Dies ist noch weitestgehend Standard. Viel mehr Pluspunkte gibt es, weil das Gerät auch unter fließendem Wasser gereinigt werden kann. Das ist bei einigen anderen Modellen der Einsteigerklasse ebenfalls Gang und Gebe. Bei vielen höherwertigen Modellen aus der Mittel- und Oberklasse, z. B. den dortigen Testsiegern Panasonic ER-GP80 Profi-Haarschneidemaschine und Wahl Haarschneidemaschine Legend, ist es hingegen nicht. Hier ist das Reinigen dieses Remington Haarschneiders deutlich einfacher und hygienischer, da er eben einfach unter dem Wasserhahn abgespült werden kann.

Das Preis-/Leistungsverhältnis

Beim Preis-/Leistungsverhältnis ist schon etwas schwieriger mit der Bewertung. Durch seine ungewöhnliche Form ist dieses Modell ein kleiner „Außenseiter“, sodass am Ende auch ein bisschen die Vergleichbarkeit fehlt. Konzentrieren wir uns aber nur auf die in unserem großen Haarschneider Test und Vergleich gezeigte Leistung und ziehen dem zum Zeitpunkt des Tests bei Amazon aufgerufenen Preis von gut 35 Euro zurate, dann ist das Ergebnis in dieser Testkategorie mehr als solide. Es gibt einige noch günstigere, aber ebenfalls recht gleichwertige Modelle, aber eben auch deutlich teurere, die sich dennoch nicht deutlich vom Remington Haarschneider QuickCut HC4250 abheben können.

Remington Haarschneider QuickCut HC4250 Test Fazit

Abschließend zu unserem Test dieses Haarschneiders gibt es natürlich noch unser Fazit. Dieses fällt beim Remington Haarschneider QuickCut HC4250 in vielen Punkten recht positiv aus. Das Gerät erzielt eine mehr als solide Schnittleistung und sticht durch seine Form aus der Masse heraus. Negativ sind die kurze Akkulaufzeit und vor allem der relativ überschaubare Bereich der verfügbaren Schnittlängen durch die Aufsatzkämme. Hier schneiden andere Geräte besser ab. Insgesamt bietet der Remington Haarschneider QuickCut HC4250 aber ein dennoch gutes Ergebnis, landet auf Platz 4 in unserem großen Haarschneider Test und erhält zudem bei uns den Titel “Die Alternative”.

Neuen Kommentar verfassen