In den 80er Jahren galt der 3 Tage Bart als ungepflegt und war damit nicht salonfähig. Höchstens die Rebellen und Typen, die nichts aus sich machten, trugen einen 3 Tage Bart. Wer etwas von sich hielt und etwas darstellen wollte, trug entweder gar keine Haare im Gesicht oder eine der vielen anderen möglichen Bartformen.

Doch diese Zeiten sind lange vorbei. Heute ist der 3 Tage Bart angesagter denn je, selbst Konzernchefs und Hollywood-Stars tragen ihn – natürlich nur männliche. Ein 3 Tage Bart ist also modern, auch wenn ihn viele Frauen nicht mögen, weil er beim Küssen und Knutschen so kratzt. Aber darum geht es ja hier nicht…

 

3 Tage Bart: was ist das?

Ein 3 Tage Bart ist natürlich nicht nur ein Bart, der drei Tage gewachsen ist. Es gibt keinen 2 Tage Bart oder einen 4 Tage Bart. Der Name „3 Tage Bart“ ist einfach ein Synonym für einen kurzen Bart, quasi ein kurzer Vollbart. Die typische Länge liegt hier bei 0,4 bis 5 mm. Egal, wie lange das Barthaar benötigt hat, um auf diese Länge zu wachsen – es ist eben immer ein 3 Tage Bart. So haben Männer mit einem schnellen Bartwuchs bereits nach gut einem Tag eine Art 3 Tage Bart. Männer mit einem sehr langsamen Bartwuchs müssen hingegen etliche Tage oder sogar eine Woche warten, bis die Bartstoppeln für einen verwegenen Look im Gesicht zu erkennen sind.

 

Styling und Pflege für einen 3 Tage Bart

Auch wenn viele Männer mit einem 3 Tage Bart einen gemütlichen Lifestyle verbinden, weil man sich eben nicht jeden Tag rasieren muss – schließlich entsteht der 3 Tage Bart automatisch, wenn mal ein paar Tage nicht zum Nassrasierer oder Elektrorasierer gegriffen wurde – ist ein 3 Tage Bart durchaus etwas Arbeit. Denn auch er benötigt Pflege und Styling, damit ihr nicht in Kürze ausschaut wie ein Waldschrat. Also muss ich euch die Illusion nehmen, dass ein dauerhaft getragener 3 Tage Bart keine Arbeit macht. Er ist aber einfacher und schneller zu pflegen und stylen als die tägliche Rasur – versprochen. Wer also nicht die Methode wählt, rasieren und drei Tage warten bis zur nächsten Rasur und dies dann bereits einen 3 Tage Bart nennt, dem kann ich nur müde zulächeln. Denn ein 3 Tage Bart wird dauerhaft getragen und nicht nur jeden dritten Tag…

 

3 Tage Bart Pflege und Styling: Schritt für Schritt Anleitung

Ihr wollt euch einen 3 Tage Bart wachsen lassen oder habt bereits einen mit Stolz im Gesicht. Dann gebe ich euch gerne einige Tipps und Tricks zur Pflege und dem Styling eures 3 Tage Bartes.

Bart wachsen lassen

Der erste Schritt ist natürlich, dass erst einmal genug Bartstoppeln im Gesicht vorhanden sind. Sind sie noch nicht da, weil ihr regelmäßig zum Rasierer greift, dann solltet ihr einige Tage warten und eure Stoppeln züchten. Das ist dann quasi die Basis für euren 3 Tage Bart, den ihr dann pflegen und stylen könnt.

Trimmen und kürzen

Sind die Bartstoppeln lang genug, gilt es sie regelmäßig auf eine gleiche und ideale Länge zu stutzen. Dafür ist ein Barttrimmer das ideale Werkzeug, um den 3 Tage Bart auf die entsprechende Länge zu kürzen. Achtet dabei beim Kauf darauf, dass die Längen möglichst feinstufig eingestellt werden können. In unserem Bartschneider Test hat sich der Panasonic ER-GP80 Profi-Haarschneidemaschine als bester Barttrimmer herausgestellt. Auch der zweitplatzierte Bartschneider, der BT5090 Bartschneider von Braun, ist sehr zu empfehlen. Das Stutzen der Barthaare sollte sehr regelmäßig erfolgen, damit der 3 Tage Bart nicht ganz schnell zum Vollbart wird.

3 Tage Bart stylen

Auch ein 3 Tage Bart bietet verschiedene Möglichkeiten für unterschiedliche Stylings. Zum einen müsst ihr wissen, ob ihr die Übergänge zu den bartfreien Gesichtsbereichen frei wachsen lasst oder ob ihr die Übergänge stutzt und damit den Bart in Form bringt. Auch bei der Länge der Barthaare habt ihr verschiedene Styling-Möglichkeiten. Vom ganz kurz gestutzten 3 Tage Bart über einen etwas längeren 6 Tage Bart bis hin zum 10 Tage Bart, der fast schon einem Vollbart gleicht, bietet diese Art und Weise des Bartes verschiedene Möglichkeiten – und verschiedene Vorteile. Denn ein 3 Tage Bart bietet mehrere Vorteile. Es ist ein eigener und neuer Look, der zum Beispiel weiche Gesichtszüge, also ein „Babyface“, in einen härteren Kerl verwandelt.

Bartöl nutzen

Dieser Schritt wird vor allem den Frauen da draußen bzw. an eurer Seite gefallen. Kurze Bartstoppeln kratzen nun einmal, wenn zarte Frauenhände oder -lippen euren Backen zu nahe kommen. Je länger Barthaare werden, desto weicher werden sie. Damit auch kurze Barthaare nicht kratzen und piksen und damit die Frauen meckern, solltet ihr Bartöl verwenden. Denn es macht den Bart und die Stoppel deutlich weniger piksend. Aber auch ihr selbst habt einen Vorteil. Denn ein 3 Tage Bart kann manchmal auch etwas jucken. Dieses Jucken vergeht aber mit der Zeit, tritt ist primär bei frisch „gezüchteten“ 3 Tage Bärten auf. Also immer daran denken: Gut Ding will Weile haben…

Neuen Kommentar verfassen