Produktbewertung

Rasur

Verarbeitung

Hautschonend

Preis-/Leistung

Gesamt
bewertung


Es gehört zur Geschäftsidee von Braun, von seinen elektrischen Rasierern immer neue Varianten herauszubringen, die sich nur in der Farbe oder marginal dem Lieferumfang unterscheiden. Dies gilt erst recht für die Top-Reihe des Herstellers, die sagenumwobene Series 9. Zu dieser gehört auch der Braun Series 9 9299cc. Hierbei handelt es sich um eine im Frühjahr 2019 in den Handel gekommene Geschenkedition, die vor allem optisch einiges hermacht. Ob sie technisch das hält, was man von einem Elektrorasierer der Series 9 erwartet, klären wir in unserem Braun Series 9 9299cc Test.

Braun Series 9 9299cc kompakt

Wir haben schon häufiger Series 9 Modelle von Braun getestet. Wer diese bereits kennt und nicht unseren kompletten Testbericht zum 9299cc lesen möchte, bekommt mit der nachfolgenden Auflistung der wichtigsten Fakten sowie Vor- und Nachteile eine kleine Gedächtnisstütze. Alle anderen können sich kurz und kompakt über die Stärken und Schwächen dieses Braun Rasierers informieren.

Vorteile:

  • gründlichste Rasur
  • perfekt für empfindliche Haut
  • fünf spezialisierte Schneideelemente
  • ausklappbarer Präzisionstrimmer
  • 5-Stufen Clean & Charge Reinigungs- und Ladestation
  • 100 % wasserfest
  • Wet&Dry-Funktion
  • 50 Minuten Akku-Laufzeit

Nachteile:

  • sehr hoher Preis
  • Folgekosten für Reinigungskartuschen

Lieferumfang:

  • 1x Braun Series 9 9299cc Elektrorasierer
  • 1 x Etui
  • 1 x Reinigungstation
  • 1 x Aufbewahrungsbeutel
  • 1 x Reinigungskartusche
  • 1 x Reinigungspinsel
  • 1 x Ladekabel

Goldiges Design

Der Braun Series 9 9299cc fällt auf. Nicht nur durch seine grandiose Leistung bei der Entfernung von Barthaaren – mehr dazu weiter unten in unserem Testbericht – sondern auch optisch. Denn Braun hat sich für diese Geschenkedition eine besonders opulente Farbe ausgesucht: Gold. Der 9299xx erstrahlt (wortwörtlich) in schimmerndem Gold und weist damit eine besonders edle Optik auf.

Das Gerät sieht gut aus, klar. Es ist edel und hochwertig. Aber um ehrlich zu sein: Ich finde das silberne Design der alternativen Versionen wie dem Braun Series 9 9290cc oder dem Braun Series 9 9296cc schicker. Aber das ist reine Geschmackssache. Mir ist ein goldfarbener Rasierer irgendwie ein bisschen „too much“. Aber das ist, wie bereits erwähnt, jedermanns eigener Geschmack und damit auch jedem seine eigene Entscheidung. Ich spreche hier nur für meinen Standpunkt, denn Design ist ja immer eine sehr subjektive Sache. Die anderen Kriterien in unserem Test, zu denen wir nun kommen, kann man hingegen deutlich objektiver bewerten.

Gewohnt: Top-Ausstattung aus dem Hause Braun

In Sachen Ausstattung ist der neue Series 9 9299cc von Braun wiederum über jeden Zweifel erhaben. Warum das so ist? Weil auch dieser Elektrorasierer absolut top ausgestattet ist. Er bietet genau das, was auch die anderen Braun Rasierer der Series 9 auszeichnet. Und die haben es nicht umsonst ganz nach oben auf das Treppchen der besten Elektrorasierer aus unserem Test geschafft und in Form des Braun Series 9 9296cc den Testsieg eingefahren.

Er hat alles an Bord, was die besten Braun Rasierer aus der Masse der Elektrorasierer hervorhebt. Dazu gehört die bekannten fünf Scherelementen, die sich dem Gesicht in 10 Richtungen anpassen, um so eure Gesichtskonturen bestmöglich abzufahren und keine Bartstoppel zurückzulassen. Das ist gerade bei unebenen und schwierig zu erreichenden Stellen ein großer Vorteil. Ebenfalls verbaut ist die Sonic Technologie, bei der der Rasierkopf 10.000 Mikro-Vibrationen pro Minute aufweist. Das sorgt laut Braun und der Erfahrungen in unserem Test für weniger Hautreibung – und somit für weniger Rötungen und eine insgesamt deutlich sanftere Rasur. Ebenfalls zu erwähnen ist der Trimmer, der mit einer Titanbeschichtung versehen ist und sich gut dafür einsetzen lässt, um Übergänge zwischen Bart und rasierten Bereichen messerscharf abzutrennen.

Rasur schon eure Haut

Eines der herausstechenden Merkmale der Series 9 Rasierer von Braun, zu denen eben auch der 9299cc gehört, ist die Hautschonung. Diese ist auch bei diesem Modell absolut gegeben, ist damit auch für sehr empfindliche Gesichtshaut wie die meine bestens geeignet. Die Folge ist, dass ich (und nach dem Kauf sicherlich auch ihr) deutlich weniger Rasurbrand und Hautrötungen erleide, als ich sie noch mit meinem alten Rasierer hatte. Daher nutze ich auch einen Series 9 Rasierer privat für die tägliche Rasur. Das ist aus den bereits oben erwähnten optischen Gründen aber eben nicht der 9299cc, sondern ein baugleicher aus der Series 9: unser Testsieger Braun Series 9 9296cc.

Richtig gut an allen den Modellen gefällt mir, dass sie sowohl für die Nass- als auch die Trockenrasur eingesetzt werden können. Das bedeutet, dass ihr auch nass mit Schaum und Wasser diesen elektrischen Rasierer verwenden könnt, statt auf einen typischen Nassrasierer aus unserem Test zu setzen. Zudem ist der 9299cc wie seine nahezu identisch heißenden Brüder komplett wasserdicht, kann also auch unter der Dusche genutzt werden oder unter fließendem Wasser gereinigt werden.

Die geliebte Reinigungsstation

Noch einfacher macht die Reinigung die beiliegende Reinigungsstation. Diese habe ich ja bereits in einigen anderen Testberichten zu Modellen aus der Series 9 gelobt. Das Teil heißt 5-Stufen-Reinigungs- und Ladestation und reinigt das Gerät nicht nur unter Einsatz spezieller Reinigungskartuschen mit dem Alkohol, die leider regelmäßig nachgekauft werden müssen und damit leider auch Folgekosten verursachen – ein kleiner Minuspunkt, der meiner Meinung nach aber aufgrund des täglichen Gefühls eines quasi neuen Rasierers zu verschmerzen ist. Zudem lädt die Station den Rasierer auch, sodass er immer einsatzbereit ist.

Mit vollem Akku hält dieser bis zu 50 Minuten durch, was ein guter Wert ist und bei mir für zahlreiche Rasuren reicht – wenn ich denn mal vergesse, das Teil wieder auf die Ladestation zu stellen oder ihn im Urlaub „solo“ mithabe. Verbaut ist übrigens ein Lithium-Ionen-Akku, der im leeren Zustand rund eine Stunde benötigt, bis er wieder komplett geladen ist.

Gewohnter Lieferumfang

Beim Lieferumfang ist das dabei, was man auch vom 9296cc und anderen Series 9 Rasierern von Braun kennt. Hierzu zählen die bereits erwähnte Reinigungs- und Ladestation samt Ladekabel zum Anschließen ans Stromnetz, eine Reinigungskartusche, ein Reinigungspinsel, ein Etui sowie ein Aufbewahrungsbeutel. Wenn ihr mich fragt, ist damit alles dabei, was das Männerherz beim Thema Elektrorasierer begehrt und braucht.

Einen Knackpunkt gibt es bei der ganzen Sache am Ende aber schon. Denn der Preis des 9299cc ist derzeit noch deutlich höher als bei den anderen und vergleichbaren Modellen. Wer nicht unbedingt Wert auf einen goldfarbenen Rasierer legt, sondern auch mit einer etwas unauffälligeren und weniger dekadenten Farbe leben kann (sprich Silber bzw. Grau), der kann rund 50 bis 100 Euro sparen. Das hat zur Folge, dass das Preis-/Leistungsverhältnis für den 9299cc nicht ganz so gut ausfällt, wie es ausfallen könnte. Die Leistung ist gewohnt tadellos, der Preis ist aber aus unserer Sicht etwas zu hoch.

Unser Fazit zum Braun Series 9 9299cc Test

Wer gerne einen goldenen Rasierer haben möchte, der ist mit dem 9299cc bestens bedient. Top Rasurergebnisse und eine Ausstattung, die keinerlei Wünsche offen lässt. Wem die Farbe nicht ganz so wichtig ist oder (wie mir) nicht so zusagt, der kann (wie gesagt) bei anderen Series 9 Rasierern, die bereits etwas länger auf dem Markt sind, einige Euro sparen – und bekommt dafür die gleiche Leistung.

Neuen Kommentar verfassen