Produktbewertung

Schneideleistung

Ausstattung

Reinigung

Preis-/Leistung

Gesamt
bewertung


Bei den Elektrorasierern konnte sich Braun den Testsieg sichern. Gelingt dies auch bei den günstigen Haarschneidern der Einstiegsklasse? Heißer Anwärter ist der Braun Haarschneider/Trimmer HC5090. Wie sich dieses rund 45 Euro teure Modell im Test schlägt, verrät euch der nachfolgende Testbericht. In diesem erfahrt ihr, wie sich dieser Braun Haarschneider in der Praxis geschlagen hat und was er in Sachen Ausstattung und Leistung zu bieten hat.

Braun Haarschneider/Trimmer HC5090 kompakt

Wer sich schnell über den Braun Haarschneider/Trimmer HC5090 informieren möchte, schaut sich einfach die nachfolgende Auflistung der Stärken und Schwächen dieses Gerätes an.

Vorteile:

  • hochwertige Markenqualität
  • Trimmelemente aus rostfreiem Stahl
  • 17 Längeneinstellungen
  • umfangreicher Lieferumfang

Nachteile:

  • keine ganz kurzen Schnittlängen
  • recht kurze Akkulaufzeit
Lieferumfang:
  • Braun Haarschneider HC5090
  • 3 – 24 mm Kamm
  • 4 – 35 mm Kamm
  • Smart Plug
  • Pflegeöl
  • Reinigungsbürste
  • Bedienungsanleitung
  • Beutel

Design und Ausstattung

Der Braun Haarschneider HC5090 passt optisch sehr gut in das Programm des Herstellers. Er kommt in recht edel wirkendem Silber mit schwarzen Elementen daher. Insgesamt gefällt uns das Design dieses Haarschneiders von Braun gut und ist kein Vergleich zu anderen Modellen aus der Einsteigerklasse, die oft deutlich billiger wirken. In dieser Hinsicht gibt es also wenig zu kritisieren, was schon mal einen guten Start in unseren Haarschneider Test ist. Aber da das Aussehen eines Haarschneiders nur ein eher unwichtiges Kriterium ist, ist es eben auch nicht mehr.

Viel wichtiger ist die technische Ausstattung. Hier beginnen wir beim Akku. Verbaut ist in diesem Modell kein Lithium Ionen Akku, sondern ein NiMH Akku. Dieser benötigt 60 Minuten Zeit, um vollständig geladen zu werden. Hierfür wird die beiliegende Ladestation verwendet, in der das Gerät aufrecht steht und auch gut gelagert werden kann, z. B. auf einem Badezimmerschrank. Ist der Akku vollgeladen, kann mit ihm bis zu 50 Minuten geschnitten werden – ein solider, aber definitiv kein guter Wert. Allerdings punktet der Braun Haarschneider mit seinem dualen Akkusystem. Mit dem Kabel am Gerät und in der Steckdose kann zudem unabhängig von der Akkulaufzeit unterbrechungsfrei über einen längeren Zeitraum im Netzbetrieb gearbeitet werden.

Positiv ist uns im Haarschneider Test dieses Braun HC5090 der ergonomische und damit gut in der Hand liegende Griff aufgefallen. Der Schalter für die Längeneinstellung ist mit einer Gummischicht überzogen, was für einen guten Griff sorgt und damit eine zuverlässige Längeneinstellung ermöglicht. Praktisch ist zudem das Memory SafetyLock System. Dieses arretiert und speichert die letzte Längeneinstellung. Diese wird dann wieder eingestellt, sogar nach einem Aufsatzwechsel. Das ist praktisch, da ihr euch so die eingestellte Favoritenlänge nicht merken müsst.

Ein paar Worte wollen wir zum Abschluss dieses Kapitels noch zum Lieferumfang verlieren. Neben dem Braun Haarschneider sind noch zwei Aufsatzkämme, um die wir uns im nachfolgenden Abschnitt genauer kümmern, der Smart Plug sowie Pflegeöl, eine Reinigungsbürste und eine Bedienungsanleitung dabei. Praktisch ist zudem der beiliegende Beutel aus weichem Material, in dem das Zubehör gelagert werden kann. Dieser ist aber natürlich nichts im Vergleich zum Alu-Koffer vom Remington Haarschneider Genius HC5810. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau, denn bei vielen anderen Modellen (selbst aus der Oberklasse) ist nicht einmal ein Beutel dabei…

Die Schneideleistung

Wichtigstes Kriterium in unserem Haarschneider Test ist das Abschneiden auf dem Kopf – also genau dort, wo es drauf ankommt. Wie gut schneidet das Gerät Haare verschiedener Längen und Dicken? Hier merkt man dem Braun Haarschneider HC5090 eindeutig an, dass es sich um ein (wenn auch recht günstiges) Markengerät handelt und der Hersteller einfach Erfahrung und Knowhow in diesem Bereich hat. Denn das Gerät leistet in Sachen Schnitt eine gute Leistung – trotz der Tatsache, dass es sich eben um ein Gerät der Einsteigerklasse handelt.

Zu verdanken hat der Haartrimmer dies unter anderem den scharfen Klingen und dem ultrascharfen Trimmelement aus rostfreiem Edelstahl, die eine präzise und zuverlässige Leistung abliefern. Insgesamt sind 17 Längeneinstellungen geboten, was für ein recht hohes Maß an Flexibilität spricht. Mit dem Trimmeraufsatz sind kürzere Schnittlängen zwischen 3 und 24 mm möglich. Die beiden bereits erwähnten Aufsatzkämme ermöglichen einen Schnittbereich von 14 bis 35 mm. Damit bietet dieser Braun Haarschneider einen recht großen Schnittbereich, auch wenn die ganz kurzen Längen etwas mau ausfallen. Hinsichtlich der maximal möglichen Länge gibt es aber nicht viel zu meckern, da die meisten Modelle wie unser Testsieger KYG Haarschneidemaschine einen geringen Schnittbereich abdecken.

Leider ist der Braun Haarschneider/Trimmer HC5090 aber nur für das Haupthaar und nicht als Barttrimmer nutzbar. Schade, denn eigentlich stehen wir auf multifunktionale und vielseitig einsetzbare Geräte. In der Einsteigerklasse ist dies aber noch zu verschmerzen, schließlich sind die Geräte auch recht günstig.

Die Reinigung

Viele Pluspunkte kann der Braun Haarschneider mit der Modellnummer HC5090 auch beim Thema Reinigung sammeln. Dies ist zwar ein nerviges, aber eben auch wichtiges und notwendiges Übel. Da ist es praktisch, wenn die Reinigung so einfach geht wie bei diesem Haartrimmer. Denn er kann einfach unter fließendem Wasser gereinigt werden. Was für viele Elektrorasierer von Braun und Co eine Selbstverständlichkeit ist, gibt es bei vielen Haarschneidern leider nicht – mal abgesehen von wenigen Ausnahmen wie der KYG Haarschneidemaschine und einigen weiteren wie diesem Braun Haarschneider.

Das Preis-/Leistungsverhältnis

Preislich liegt der Braun Haarschneider/Trimmer HC5090 aktuell (also zum Zeitpunkt unseres Tests) bei rund 45 Euro bei Amazon. Das ist deutlich günstiger als die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers, die bei rund 70 Euro liegt. Somit schafft es das Gerät noch in die Einsteigerklasse bis 50 Euro. Der Preisunterschied liegt auch daran, dass das 2015 in den Handel gekommene Gerät bereits einige Jahre auf dem Buckel hat und damit nicht mehr ganz taufrisch ist. Das ist aber auch nicht schlimm, wenn ein Gerät eine gute Leistung bietet – so wie dieser Braun Haarschneider. Insgesamt reicht die gezeigte Leistung im Vergleich zum aufgerufenen Preis zum Titel „Preis-/Leistungssieger“.

Braun Haarschneider/Trimmer HC5090 Test Fazit

Wer einen guten, aber dennoch günstigen Marken-Haarschneider sucht, ist mit dem Braun Haarschneider/Trimmer HC5090 absolut gut bedient. Das Gerät bietet eine gute Leistung mit nur wenigen Mankos und Kritikpunkten. Zudem ist der Preis mehr als angemessen, wie die Auszeichnung als „Preis-/Leistungssieger“ zeigt. Im Ranking reicht es am Ende zu Platz 3 in unserem großen Haarschneider Test der Einsteigerklasse.

Neuen Kommentar verfassen