Produktbewertung

Rasur

Verarbeitung

Hautschonend

Preis-/Leistung

Gesamt
bewertung


Herbst-Angebote: bis zu 0% sparen

> Hier Direkt Zum Angebot bei Amazon <

Wilkinson Sword ist der größte Kontrahent von Brauns Gillette, wenn es um die Entwicklung und den Verkauf von Nassrasierern geht. Die beiden Marken dominieren den Markt und machen diesen quasi unter sich aus. Dabei hatte das bereits 1772 gegründete Unternehmen Wilkinson Sword zunächst gar nichts mit Rasierern zu tun, sondern stellte primär Waffen (daher auch der kämpferische Name) und später unter anderem auch Motorräder her. Was für eine Vergangenheit und was für eine Wandlung. Mit scharfen Klingen kennt sich das Unternehmen also schon mal aus.

Erst in den vergangenen Jahrzehnten orientierte man sich dann aber hin zu zivileren Bereichen und stellt nun unter anderem eben Nassrasierer her. Mit dem Wilkinson Sword Hydro 5 habe ich mir die aktuelle Generation in meinem Nassrasierer Test genauer angeschaut und getestet, ob dieser Nassrasierer durch meine Bartstoppel fährt wie das Schwert durch die Butter…

Wilkinson Sword Hydro 5 kompakt

Eine Nassrasur mit dem richtigen Rasierer geht schnell und einfach. Ob dies auch für den Wilkinson Sword Hydro 5 gilt, erfahrt ihr genauso schnell in den kompakten Vor- und Nachteilen:

Vorteile

  • Rasierer + 5 Klingen = startbereit
  • sehr günstiger Preis
  • 5 UltraGlide Klingen mit Skin Guards
  • auch für empfindliche Haut geeignet
  • Präzisions-Trimmerklinge

Nachteile

  • Rasur nicht so gut wie bei anderen Nassrasierern

Lieferumfang des Wilkinson Sword Hydro 5:

  • Wilkinson Sword Hydro 5, 5 Sword Hydro 5 Klingen

Wilkinson-Sword-Featured-Image

Design und Ausstattung

Mein erster Eindruck vom Wilkinson Sword Hydro 5: es ist ein Nassrasierer. Klingt jetzt ein bisschen banal, war aber schlicht und erfreifend so. Er sieht eben genauso aus, wie man sich einen Nassrasierer eben vorstellt. Klassische Form, nicht allzu modernes, aber auch kein altbackenes Design und mit den Farben Blau und Weißgrau auch nicht allzu bunt. Der Punkt für das bessere Design geht damit schon mal an die Konkurrenten aus dem Hause Gillette, den Gillette Fusion ProGlide Rasierer und Gillette Fusion ProGlide Power Styler 3-in1. Aber damit ist natürlich noch nicht Hopfen und Malz verloren, denn das Design ist zum einen eine subjektive Sache und zum anderen in meinen Nassrasierer Test nun wahrlich nur eine Randnotiz.

Wilkinson-Sword-Hydro-5-Power-SelectBei einer Sache schlägt der Wilkinson Sword Hydro 5 die Konkurrenz um Gillette Fusion ProGlide, Gillette Mach3 und Gillette Fusion ProGlide Power Styler 3-in1 schon mal deutlich: bei der Anzahl der Klingen. Denn während die Gillette Modelle „nur“ drei oder vier Klingen bieten, sind im Wilkinson Sword Hydro 5, der Name lässt es bereits erahnen, stolze 5 Klingen verbaut. Ob diese pure Steigerung der Klingenanzahl wirklich am Ende auch zu besseren Ergebnissen bei der Rasur führt oder dahinter nur reines Marketing-Machtgehabe und der Wille, die Konkurrenz in der Anzahl der Klingen zu schlagen, steckt, erfahrt ihr weiter unten in meinem Wilkinson Sword Hydro 5 Test.

Zunächst mache ich noch mal weiter mit dem Aufbau dieses Wilkinson Nassrasierers. Vor den fünf Klingen ist ein Gel-Reservoir angeordnet. Dieses wird beim Kontakt mit Wasser aktiviert und spendet der Haut dann mit Aloe Vera und Vitamin E die Feuchtigkeit, die sie für eine schonende Rasur benötigt. Ob diese in der kurzen Zeit abgegeben und aufgenommen werden kann, möchte ich persönlich aber mal bezweifeln. Zudem kann das Gel-Reservoir zurückgeklappt werden. Darunter kommt die oberste Klinge zum Vorschein, mit der Konturen nachgeschnitten und schwer erreichbare Stellen nachrasiert werden können. Mir hat die Lösung von Gillette an dieser Stelle besser gefallen.

 

Die Rasur mit dem Wilkinson Sword Hydro 5

Die Ergebnisse der Nassrasur mit dem Nassrasierer Wilkinson Hydro 5 waren ok, konnten mich aber letztendlich nicht zu 100 % überzeugen. Die Rasur ist sauber und ordentlich, die Haut leidet durch die vielen und damit eng beieinander stehenden Klingen auch nicht mehr als bei anderen Nassrasierern in meinem Test. Dennoch war ich nicht so richtig begeistert. Selbst der „Uralt-Rasierer“ Gillette Mach3 hat mir in meinem Nassrasierer Test irgendwie besser gefallen und mich mehr überzeugt, da er mehr Barthaare mit weniger Druck pro Zug rasiert hat. Vom Testsieger Gillette Fusion ProGlide Rasierer mal ganz zu schweigen. Vorteil des Sword Hydro 5 ist hingegen die Haltbarkeit der Klingen, die sehr gut ist. Auch nach vielen Rasuren sind diese noch sehr scharf. Somit müsst ihr nicht so oft neue Klingen kaufen, die ja immer einen Großteil der Kosten bei der Nassrasur ausmachen.

 

Fazit


Das reicht am Ende aber bei weitem nicht für den Testsieg, sondern lediglich für den vierten Platz. Damit hat der Wilkinson Hydro 5 das Treppchen in meinen Nassrasierer Test knapp verfehlt – aber zurecht. Denn der Gillette Fusion ProGlide Rasierer, der Gillette Mach3 Rasierer und der Gillette Fusion ProGlide Power Styler 3-in1 Rasierer waren eindeutig besser, nur der Gillette ProShield Rasierer bleibt zurück. Da kann auch der besonders günstige Preis des Sword Hydro 5 von Wilkinson von nur gut 5 € für einen Rasierer mit fünf Klingen nichts mehr daran ändern. Übrigens: wer auf elektrisches Spielzeug steht, kann den Wilkinson Hydro 5 auch als Wilkinson Hydro 5 Power Select mit Batterieantrieb kaufen – ein nettes Gimmick…

Neuen Kommentar verfassen