Produktbewertung

Rasur

Verarbeitung

Hautschonend

Preis-/Leistung

Gesamt
bewertung


Cyber-Monday-Woche: bis zu 30% sparen

> Hier Direkt Zum Angebot bei Amazon <

Neben dem Philips S9711/31 Series 9000 muss sich auch der „kleine Bruder“ Philips S7520/50 Series 7000 in meinem großen Elektrorasierer Test beweisen und zeigen, was in ihm steckt. Ich habe mir im Rahmen des Testberichts genau angeschaut, was der bei Amazon knapp 150 € teure Rasierer von Philips zu bieten hat, ob er seinen im Vergleich zugegebenermaßen recht günstigen Kaufpreis wert ist und ob er auch mit den bis zu doppelt so teuren Geräten im meinem Elektrorasierer Vergleich mithalten kann.

Philips S7520/50 Series 7000 kompakt

Ihr braucht dringend einen neuen Rasierer und habt keine Zeit für langes Geplänkel und einen ausführlichen Testbericht? Kein Problem, hier kommen alle Vor- und Nachteile des Philips Series 7000 S7520/50 auf einen Blick. Danach noch schnell einen Blick aufs Fazit unten geworfen, schon seid ihr auf die Schnelle bestens informiert und könnt eine fundierte Entscheidung treffen, ob dieser Elektrorasierer für euch geeignet ist…

 

Vorteile

  • recht günstiger Preis
  • gründliche und schonende Rasur
  • auch bei empfindlicher Haut
  • GentlePrecision Scherköpfe
  • 5-Direction DynamicFlex Heads
  • Trocken- oder hautschonende Nassrasur mit Gel / Schaum
  • auch unter der Dusche verwendbar
  • aufsteckbarer Bartstyler

Nachteile

  • keine Reinigungsstation im Lieferumfang enthalten

Lieferumfang des Philips S7520/50 Series 7000 Nass- und Trockenrasierer:

  • Rasierer
  • aufsteckbarer Bartstyler
  • Gesichtsreinigungsbürste
  • Etui

08710103736738_PHILIPS_S7310_12_D5P__150219078m

Design und Ausstattung

Optisch macht der Philips S7520/50 Series 7000 Nass- und Trockenrasierer mit seinem in Weiß und Dunkelblau gehaltenen Gehäuse schon einiges her. Das Gerät gefällt mir und sieht ansprechend, frisch, modern und durchaus maskulin aus – auch wenn ich persönlich kein allzu großer Fan dieser Bauart mit den drei Scherköpfen in dreieckiger Form bin. Gut rasieren kann man damit aber, wie ihr weiter unten in meinen Philips Rasierer Test nachlesen könnt. Trotzdem mag ich die klassische Form einfach lieber. Aber das ist halt auch so eine persönliche Geschmackssache, also nicht wirklich relevant für einen objektiven Test. Von daher lasse ich das mal so stehen und lasse diese persönliche Präferenz nicht im finalen Ergebnis mit einfließen.

Objektiv kann ich hingegen die Verarbeitung beurteilen, die tadellos ist. Der Griffbereich fühlt sich wertig an und liegt gut in der Hand, was auch die Führung des Gerätes beim Rasieren erleichtert. Auch im Bereich des Scherkopfes kann ich keinerlei Problemstellen, eine schlechte Verarbeitung oder drohende Beschädigungen feststellen. Allerdings habe ich den Philips Series 7000 im Rahmen meines Rasierapparat Tests auch nur einige Male verwendet. Hier müsste ein Langzeittest zeigen, ob die Verarbeitung wirklich hält, was sie auf den ersten Blick verspricht. Ich bin da aber sehr positiv gestimmt und optimistisch. Im Notfall können aber auch Dinge wie die Schergitter ersetzt werden, wenn sie denn wirklich mal nach intensiver Nutzung kaputtgehen – es muss also nicht immer gleich ein neuer Elektrorasierer her…

Ein kleines Highlight beim mitgelieferten Umfang im Karton ist die Gesichtsreinigungsbüste, die Du auf den Rasierer stecken kannst und mit der Du dann dein Gesicht von abgestorbenen Hautzellen befreien und die Mikrozirkulation Deiner Haut verbessern kannst. Das soll laut Hersteller für eine strahlende und frische Haut sorgen. Große Unterschiede konnte ich in meinem Test damit nicht feststellen, aber ich bin jetzt vielleicht auch nicht die richtige Zielgruppe für Gesichtspflegeprodukte, da ich da zugegebenermaßen schon etwas faul bin. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten sind das Ladekabel, ein aufsteckbarer Bartstyler und ein praktisches Etui, in dem der Rasierer zu Hause und auf Reisen verstaut werden kann.

Der große Unterschied zum doppelt so teuren Philips S9711/31 Series 9000 ist die Reinigungsstation, die beim Philips S7520/50 nicht zum Lieferumfang gehört. Da muss jeder für sich entscheiden, ob einem der Luxus einer Reinigungsstation den Preisunterschied wert ist oder eben nicht. Dies und die technisch etwas „schlechtere“ Ausstattung mit „nur“ fünf statt acht Richtungen bei den Scherköpfen machen also letztendlich einen Preisunterschied von rund 150 € aus. Aber ist die Rasur trotzdem genauso gut wie beim deutlich teureren, großen Bruder? Das kläre ich im folgenden Abschnitt…

Die Rasur

Am Rasur-Ergebnis des Philips S7520/50 habe ich nichts zu beanstanden. Hier kann er relativ problemlos mit dem Philips S9711/31 Series 9000 mithalten – auch wenn der Schwerkopf sich nur in fünf und nicht in acht Richtungen bewegt. Als Laie, der einfach nur sein Gesicht morgens gründlich rasieren möchte, wird man hier vermutlich keinen Unterschied spüren.

1442425615-philips
Mit den 5-Direction DynamicFlex Heads passt sich der Scherkopf des Rasierers in bis zu 5 Richtungen der Gesichts- und Halsform an, was in meinem Praxistest zu guten Ergebnisse mit quasi keinen stehengebliebenen Bartstoppeln geführt hat. Nicht zuletzt auch wegen der GentlePrecision Scherköpfe und der mit der Mikrokügelchen beschichteten Oberfläche ist er schonend zur Haut. Selbst ich mit meiner empfindlichen Haut im Gesicht und am Hals, die schnell zu Irritationen und unschönen roten Stellen neigt, konnte keine Probleme bei und nach einer Rasur mit dem Philips Series 7000 Rasierer feststellen – ein größeres Kompliment kann ich einem Rasierer eigentlich kaum machen…

Sehr positiv finde ich auch, dass der Philips S7520/50 Series 7000 sowohl als Trocken- als auch als Nassrasierer eingesetzt werden kann. Denn dank Aquatec Wet & Dry-Versiegelung ermöglicht er eine gründliche Trocken- oder hautschonende Nassrasur mit Gel oder Schaum. Auch unter der Dusche ist er verwendbar.

Einziger Nachteil dieses Philips Rasierapparats ist eben die fehlende Reinigungsstation. Aber mal ganz ehrlich: die gab es früher auch nicht. Ok, zugegeben, es ist schon sehr angenehm, den Rasierer einfach in die Station zu stellen, von der er auf Knopfdruck hygienisch gereinigt und zeitlich auch noch für den nächsten Einsatz geladen wird. Das ist schon Luxus, den man wahrlich nicht mehr missen möchte, wenn man ihn einmal genossen hat. Wer hingegen bisher noch nie eine Reinigungsstation hatte oder diese kennt, aber darauf verzichten kann, findet hier ein unschlagbar gutes Angebot. Denn so ein großer Aufwand ist es nun auch nicht, den Rasierer nach jeder Nutzung unter fließendem Wasser auszuspülen und mit der mitgelieferten Bürste die zurückgebliebenen Bartstoppeln zu entfernen.

 

Philips S7520/50 Fazit


Damit ist der Philips Series 7000 S7520/50 Nass- und Trockenrasierer unser Preis-/Leistungssieger im großen Elektrorasierer Test. Für einen Amazon Preis von gerade einmal rund 150 € erhaltet ihr hier einen guten Rasierer zu einem Spitzenpreis, der mich in meinen Rasierer Test ebenfalls begeistern konnte. Und das alles für den zugegebenermaßen ziemlich günstigen Preis – vor allem gemessen an der Leistung.

Der Lieferumfang und die Ausstattung sind nicht ganz so gut wie beim Testsieger Braun Series 9 9090cc oder dem Philips S9711/31 Series 9000, dafür kosten diese aber auch deutlich mehr – oder um genau zu sein: rund doppelt so viel. Wer auf eine Reinigungsstation verzichten kann, kann beim Philips S7520/50 Series 7000 bedenkenlos zugreifen. Denn der Philips Eletrorasierer braucht sich nicht vor der deutlich teureren Konkurrenz verstecken – vor allem nicht für den aufgerufenen Preis. Den nur etwas günstigeren Panasonic ES-LT4N-S803 konnte er in meinem Elektrorasierer Test deutlich hinter sich lassen und problemlos in die Tasche stecken.

Philips S7520/50 Series 7000

Produktbewertung

Rasur

90%

Verarbeitung

85%

Hautschonend

88%

Preis-/Leistung

96%

Gesamt

bewertung

89%

Vorteile:


  • recht günstiger Preis

  • gründliche und schonende Rasur

  • auch bei empfindlicher Haut

  • GentlePrecision Scherköpfe

  • 5-Direction DynamicFlex Heads

  • Trocken- oder hautschonende Nassrasur mit Gel / Schaum

  • auch unter der Dusche verwendbar

  • aufsteckbarer Bartstyler

Nachteile:


  • keine Reinigungsstation im Lieferumfang enthalten

Kommentare (1)


  1. Ich habe mir den Philips S 7520/50 am 29.09.17 bei Karstadt in Göttingen für 118,99 € gekauft.
    Ich war immer ein Braun Rasierer Fan. Der S 7520/50 hat meine Erwartungen erfüllt.
    Ich kann das Testergebnis bestätigen.

    Reply

Neuen Kommentar verfassen