Produktbewertung

Rasur

Verarbeitung

Hautschonend

Preis-/Leistung

Gesamt
bewertung


Herbst-Angebote-Woche: bis zu 38% sparen

> Hier Direkt Zum Angebot bei Amazon <

Das regelmäßige Rasieren oder Epilieren ist schon eine zeitraubende Sache. Das Epilieren hält zwar prinzipiell länger als die klassische Rasur von Beinen und Co. Dafür ist es aber doch etwas schmerzhafter und daher nicht bei allen Frauen willkommen. Aber es gibt noch andere Alternativen für uns Frauen, um unsere Körper zu enthaaren. Ich stelle euch eine Alternative vor!

Wollt ihr nicht regelmäßig eure Beine und andere Körperregionen mit einem Rasierer oder Epilierer enthaaren, ist das Philips Lumea Advanced IPL Haarentfernungsgerät SC1997 eine moderne und spannende Alternative. Wie dieses Haarentfernungsgerät, auch IPL Haarentferner genannt, aus dem Hause Philips für eine dauerhafte Haarentfernung funktioniert und was es genau auszeichnet, erfahrt ihr in unserem Philips Lumea SC1997 Test.

Philips IPL Haarentfernungsgerät SC1997 kompakt

Die Haare sprießen und müssen dringend ab. Ihr habt aber keine Lust auf Epilieren oder Rasieren. Jetzt Zeit sparen und kurz und kompakt über den Philips Lumea Advanced IPL informieren – mit unserem Kompaktcheck ist das kein Problem:

Vorteile

  • wochenlang glatte und haarfreie Haut
  • Effekt wird nach mehrmaliger Anwendung immer besser
  • schonend zur Haut
  • Aufsätze für Gesicht und Körper
  • günstiger Einstieg in die IPL Haarentfernung

Nachteile

  • nicht für alle Haut- und Haartypen
  • kabelgebunden
  • kein Bikinizonen-Aufsatz
  • relativ teure Methode

Lieferumfang:

  • Philips Lumea SC1997
  • Präzisionsaufsatz
  • Körperaufsatz
  • Bedienungsanleitung
  • Aufbewahrungstasche
  • Adapter 24 V / 1.500 mAh
  • Reinigungstuch

Wie funktioniert das Philips Lumea Advanced IPL Haarentfernungsgerät SC1997?

Das IPL Haarentfernungsgerät SC1997 arbeitet mit der lichtbasierten Technologie namens IPL. Das ist eine Abkürzung und steht für „Intense Pulse Light“. Wie die Enthaarung mit IPL-Technologie genau funktioniert, haben wir euch in diesem Ratgeberartikel genauer erklärt. Daher wollen wir an dieser Stelle nun nicht mehr so genau auf die Funktionsweise eingehen. Stattdessen konzentriere ich mich mehr auf die Spezifikationen und Qualitäten des Haarentfernungsgerät IPL SC1997 aus dem Hause Philips, dem Marktführer bei IPL-Geräten für den Hausgebrauch.

Die IPL-Methode der Haarentfernung wird bereits seit vielen Jahren in professionellen Schönheitssalons angewendet. Dank dem Philips Lumea Advanced IPL Haarentfernungsgerät mit der Modellnummer SC1997 könnt ihr euch diese innovative Technologie nun aber auch nach Hause holen – und das zum erschwinglichen Preis. Rechnet ihr die Kosten von wenigen hundert Euro mal gegen die Kosten für einen Besuch in einem professionellen Salon für Haarentfernung mit der IPL-Technologie, habt ihr den Kaufpreis bald wieder raus. Vergleicht ihr das Gerät hingegen mit einem Epilierer oder gar Rasierer, könnte euch die Zeitersparnis vielleicht den höheren Kaufpreis wert sein.

Dabei braucht ihr euch auch keine Sorge um die Funktion und Sicherheit machen. Denn Philips hat die IPL-Lasergeräte in enger Zusammenarbeit mit führenden Dermatologen entwickelt und diese über 10 Jahre in einer umfangsreichen Studie mit mehr als 2.000 Frauen getestet. Somit könnt ihr euch sicher sein, dass die IPL-Technik in diesem Philips IPL Gerät sicher ist und gut funktioniert, wie ihr auch im folgenden Abschnitt erfahren werdet.

Die Haarentfernung

Die Versprechungen, die Philips im Zusammenhang mit dem IPL Haarentferner Lumea Advanced SC1997 macht, klingen für Frauen fast zu schön, um wahr zu sein. Aber, um unser Testergebnis vorwegzunehmen: es funktioniert tatsächlich! Philips verspricht bis zu 8 Wochen länger seidig glatte Haut, gemessen im Vergleich zur klassischen Rasur. Ob es nun genau 8 Wochen sind, sei mal dahingestellt. Aber bei meinen Beinen hat es wunderbar funktioniert und ich hatte wirklich eine ganze Weile Ruhe, musste weder rasieren noch epilieren.

Und das Beste ist: umso häufiger ihr das IPL Gerät SC1997 anwendet, umso besser wird das Ergebnis. Laut Philips sind es schon nach 3 Anwendungen im Wochenrhythmus bis zu 75 Prozent weniger Haare. Auch hier habe ich nicht genau nachgezählt, aber einen deutlich sichtbaren und spürbaren Unterschied kann ich dem Gerät absolut attestieren. Wichtig ist aber, dass ihr einige Dinge beachtet, denn das Philips Lumea Advanced IPL Haarentfernungsgerät ist leider nicht für jede Frau geeignet.

Gut funktioniert das IPL-Gerät nur mit den Hauttönen weiß (wie bei mir), beige, hellbraun und mittelbraun sowie den Naturhaarfarben dunkelblond (wie bei mir), braun und schwarz. Habt ihr von Natur aus rote, hellblonde, weiße oder graue Haare, funktioniert der Philips Lumea IPL Haarentferner aufgrund des geringen Melaninanteil des Haares nicht so effektiv. Außerdem ist er leider nicht für Frauen mit sehr dunkler Haut geeignet. Dies solltet ihr unbedingt beachten, damit ihr keine Probleme nach der Anwendung habt und das Gerät auch zuverlässig und gut seinen “Dienst“ machen kann…

Design und Ausstattung

Das Lumea Advanced IPL von Philips sieht aus wie eine kleine Laserpistole – und ist es ja quasi auch. Aus dem weißen Gehäuse werden in sehr hoher Frequenz Lichtimpulse abgestrahlt, die für die Entfernung der Haare sorgen. Wie das genau funktioniert, erklären wir wie gesagt in dem separaten Ratgeber, da dies den Rahmen dieses Testberichtes vom Philips Lumea SC1997 sprengen würde. In diesem Abschnitt wollen wir hingegen noch auf die Ausstattung dieses Gerätes eingehen.

Philips bietet verschiedene IPL Haarentferner zu unterschiedlichen Preisen an. Der Philips Lumea Advanced IPL Haarentferner stellt quasi das IPL-Einstiegsgerät für den Hausgebrauch dar. Es ist kabelgebunden und nicht kabellos zu verwenden, wie es bei den höheren und eben teureren Lumea-Geräten (z. B. dem Lumea Precision Plus SC2009/00) der Fall ist. Dies solltet ihr euch vor dem Kauf überlegen, was euch wichtiger ist: eine maximale Beweglichkeit und Unabhängigkeit von einer Steckdose oder geringere Anschaffungskosten. Die Lebensdauer der im Gerät verbauten Lampe beträgt ca. 20 Jahre, sodass ihr euch hier keine Sorgen machen müsst, dass das Gerät bereits nach wenigen Jahren ersetzen zu müssen.

Zum Lieferumfang des Einsteigermodells gehören neben der obligatorischen Tasche und einem Reinigungstuch sowie der Stromversorgung zwei Aufsätze. Diese sind speziell angefertigt für die gezielte Anwendung im Gesicht und am Körper, also z. B. für große Körperflächen wie eure Beine. Der Präzisionsaufsatz kombiniert mit dem integrierten Hautsensor bietet euch einen höheren Grad an Sicherheit bei der Anwendung im Gesicht sowie an allen weiteren empfindlichen Körperstellen. Wollt ihr auch eure Bikinizone mit einem IPL Haarentferner enthaaren, braucht ihr einen speziellen Bikinizonen-Aufsatz. Dieser ist wieder nur bei den höherwertigen und damit teureren Geräten aus dem Hause Philips enthalten.

Fazit

Habt ihr keine Lust auf regelmäßiges Epilieren oder Rasieren, bietet der Philips Lumea Advanced IPL Haarentfernungsgerät SC1997 eine technisch faszinierende und vor allem funktionierende Möglichkeit der alternativen Haarentfernung. Mit den Lichtblitzen entfernt es zuverlässig die Haare. Zudem wachsen nach mehrmaliger Anwendung die Haare auch bedeutend weniger und langsamer nach, sodass ihr auch von einem Langzeiteffekt profitiert. Das ist wirklich praktisch und erspart euch schnell viel Zeit. Die IPL-Behandlung der Beine dauert ca. 15 Minuten. Das ist zwar etwas länger als beim Rasieren und auch beim Epilieren. Dafür spart ihr aber in den folgenden Wochen viel Zeit, da ihr euch nicht immer und immer wieder um die Haarentfernung kümmern müsst. So rentiert sich der im Vergleich zum Epilierer höhere Kaufpreis schnell. Gleiches gilt auch, wenn ihr normalerweise einen IPL-Schönheitssalon aufsucht, um euch von euren Haaren befreien zu lassen.

Wie unser Test gezeigt hat, ist das Lumea Advanced IPL Haarentfernungsgerät mit der Modellnummer SC1997 von Hersteller Philips ein klasse Gerät und ein guter Einstieg in die IPL Haarentfernung. Wer noch etwas mehr Komfort vom Gerät erwartet, muss aber zu den teureren Modellen der Lumea-Reihe greifen, die dann z. B. nicht kabelgebunden sind.

Neuen Kommentar verfassen