Produktbewertung

Rasur

Verarbeitung

Hautschonend

Preis-/Leistung

Gesamt
bewertung


Herbst-Angebote: bis zu 0% sparen

> Hier Direkt Zum Angebot bei Amazon <

Fünfter Kandidat im Bunde in meinem großen Nassrasierer Test und Vergleich ist der Gillette ProShield Rasierer mit FlexBall-Technologie. Bei Amazon kann der Rasierer mit einer Klinge für gut 15 € erworben werden. Damit liegt er preislich im oberen Mittelfeld der von mir getesteten Nassrasierer. Ob ihm dies auch beim Ranking gelingt oder ob er es sogar auf die Spitzenplätze schafft, erfahrt ihr in meinem Nassrasierer Test des Gillette ProShield Rasierers mit FlexBall-Technologie.

Gillette ProShield Rasierer kompakt

Alle Hände voll zu tun und nur schnell noch einen Nassrasierer bestellen? Hier gibt es alle Fakten und wichtigen Informationen zum Gillette ProShield Rasierer mit FlexBall-Technologie auf einen Blick:

Vorteile

  • ProShield mit Hautschutz
  • recht günstiger Preis
  • auch für empfindliche Haut geeignet
  • Präzisions-Trimmerklinge
  • FlexBall-Technologie

Nachteile

  • Rasurergebnisse nicht perfekt

Lieferumfang des Gillette ProShield Rasierer mit FlexBall-Technologie:

  • Rasierer Gillette ProShield mit FlexBall-Technologie

Gillette’s-New-Fusion-ProShield-Unleashed

Design und Ausstattung

Optisch gefällt mir der Gillette ProShield Rasierer für Männer zugegebenermaßen wirklich gut. Er kommt in einem edlen und hochwertigen Look aus silbernen und grauen Elementen daher. Akzente setzt die gelbe Farbe, die unter anderem den FlexBall mittig am Übergang vom Griff zum Scherkopf besonders betont und ins Auge stechen lässt. Damit hebt er seine Besonderheit auch optisch hervor und stellt diese in den Mittelpunkt. Der Look und die Farbgestaltung gefallen mir richtig gut, ist mal ein anderer Farbtupfer als die meist grau-schwarzen (Gillette Mach3 Rasierer) und blau-orangenen (Gillette Fusion ProGlide Rasierer und der Gillette Fusion ProGlide Power Styler 3-in1) Farben, die bei den meisten Nassrasierern im Ladenregal sowie bei meinem Nassrasier Test dominieren. Die gelbe Farbe sieht einfach fröhlich aus – da fällt das morgendliche Rasieren doch gleich ein bisschen leichter… oder was meint ihr?

Vor allem den Hautschutz hat sich der Gillette ProShield Rasierer auf die Fahnen geschrieben – das zeigt bereits der Name. So ist er auch gleich mit zwei Lubrastreifen, die die insgesamt fünf eng beeinander liegenden Klingen einbetten, versehen. Die beiden Lubrastreifen enthalten Pflege- und Gleitstoffe, die die Haut auch dann schützen, wenn der eigentlich für das Gleitverhalten des Rasierers zuständige Rasierschaum bereits nahezu beseitigt ist. Gillette nennt dies Gillette ProShield mit Hautschutz vor und nach den Klingen.

Zudem geben die Streifen euch Auskunft darüber, wann es mal wieder an der Zeit ist, die Klingen zu wechseln. Sind die Streifen abgerieben und ihre Farbe nicht mehr da, wird es höchste Eisenbahn, neue Klingen am Griff zu montieren. Denn dann ist meist auch die Zeit, dass die Klingen nicht mehr so scharf sind und damit zum einen nicht mehr so gut rasieren. Zum anderen steigt dann aber vor allem auch die Verletzungsgefahr und die Haut wird mehr gereizt – durch Wegfall der Wirkung der Lubrastreifen sowie die nicht mehr so scharfen Klingen. Die Folge ist dann meist ein Rasierbrand oder zumindest eine leichte Reaktion der Haut auf die Rasur – je nachdem, wie empfindlich eure Haut im Gesicht reagiert…

Der FlexBall hatte mir ja bereits beim Testsieger, dem Gillette Fusion ProGlide Rasierer,
razors-front
sehr gut gefallen. Er ermöglicht einen flexiblen Einsatz, so dass mit dem Nassrasierer auch schwer erreichbare Stellen im Gesicht und noch so unebene Gesichtspartien relativ gut und komfortabel „abgefahren“ werden können. Der Griff und damit die Lage in der Hand ist ebenfalls vergleichbar mit dem Testsieger und deutlich dünner als z.B. beim Gillette Fusion ProGlide Power Styler 3-in1.

 

Die Rasur mit dem Gillette ProShield Rasierer

Bei der Rasur unterscheiden sich die Kandidaten in meinem Nassrasierer Test nur in Nuancen. Auch der Gillette ProShield Rasierer für Männer leistet eine ordentliche Nassrasur, die mich im Großen und Ganzen zufriedengestellt hat. Unterschiede zu den anderen Nassrasieren sind recht gering und auch in gewisser Weise mein subjektives Empfinden. Und da konnte mich der ProShield Rasierer mit FlexBall eben nicht komplett begeistern. Daran konnte auch die Präzisions-Trimmerklinge an der Rückseite des Klingenkopfs für präzise Konturen, die auch bei diesem Gillette Nassrasierer mit an Bord ist, ändern. Insgesamt ein solides Rasurergebnis, dass sich aber anderen Modellen in meinem Nassrasierer Test geschlagen geben muss.

Übrigens: wer es gerne cool mag bei der Rasur, findet mit dem ProShield Chill auch ein weiteres Modell in blauer Farbe des Gillette Nassrasierers für Männer vor, das mit Kühltechnologie für ein erfrischendes Gefühl beim Rasieren sorgt. Mein Fall war dies aber nicht so wirklich…

 

Fazit


Somit hat es für den Gillette ProShield Rasierer mit FlexBall-Technologie letztendlich auch nur für den fünften Platz gereicht. Ja, er ist ein solider Gillette Nassrasierer, das ist klar. Mit seinen Konkurrenten und besser platzierten Kollegen in meinem Nassrasierer Test – dem Gillette Fusion ProGlide, Gillette Fusion ProGlide Power Styler 3-in1 und Gillette Mach3 – konnte er für meinen Geschmack nicht ganz mithalten. Mit dem Wilkinson Sword Hydro 5 hat er sich ein hartes Duell um Platz 4 und 5 geleistet – und letztendlich knapp verloren…

Neuen Kommentar verfassen