Produktbewertung

Rasur

Verarbeitung

Hautschonend

Preis-/Leistung

Gesamt
bewertung


Herbst-Angebote: bis zu 0% sparen

> Hier Direkt Zum Angebot bei Amazon <

Für knapp unter 9 € könnt ihr bei Amazon den Nassrasierer Gillette Mach3 Rasierer + 1 Klinge bestellen. Damit ist dieses Modell eines der günstigsten im Vergleich. Dies hat aber wohl auch mit dem Alter dieses Nassrasierers zu tun, da er schon einige Jahre auf dem Markt ist. Auch wenn die Mach3 Technik von Gillette (also Braun) bereits einige Jahre auf dem Buckel hat, habe ich mir den „Oldie“ unter den Kandidaten in meinem Nassrasierer Test ebenfalls genauer für euch angeschaut. Kann er den “Jungspunden” und Nachfolgern wie dem Gillette Fusion ProGlide Rasierer vielleicht sogar ein Schnippchen schlagen und diese im Nassrasierer Test und Vergleich alt aussehen lassen, obwohl sie jünger sind?

Gillette Mach3 Rasierer kompakt

Ihr wollt schnell einen Rasierer bestellen und keine Zeit verlieren. Dann werft einen Blick auf diese Stärken und Schwächen und ihr seid kurz und kompakt bestens über diesen Oldie-Nassrasierer informiert:

Vorteile

  • jahrelang bewährt
  • günstiger Preis
  • gründliche und schonende Rasur
  • auch für empfindliche Haut geeignet

Nachteile

  • nur 3 Klingen

Lieferumfang des Gillette Mach3 Rasierer + 1 Klinge:

  • Gillette Mach3 Rasierer, eine Gillette Mach3 Klinge

SONY DSC

 

Design und Ausstattung

Bereits seit 1998 hat Braun den Gillette Mach3 Nassrasierer im Programm. Das alt aber nicht immer schlecht bedeuten muss, zeigen die auch heute noch sehr guten Rasurergebnisse, die der Mach3 Rasierer in meinem Nassrasierer Test abgeliefert hat. Oh, Mist, jetzt habe ich das Ergebnis schon vorweggenommen. Naja, egal, kommen wir erst einmal zum Design und der Ausstattung dieses Testkandidaten.

1990-0-101078-gillette-mach3-rasierer-2klingenDer Gillette Mach3 Rasierer sieht genauso aus, wie man es von einem Nassrasierer erwartet – und wie man es durch die jahrelange Präsenz des Gillette Mach3 Rasierers in den Medien als Werbung auch nicht anders kennt. Wie der Name Mach3 bereits verrät, bietet er drei Klingen. Vor diesen sind 5 Lamellen angebracht, die die Hautoberfläche straffen und die Barthaare kurz vor ihrem „Tod“ durch die Rasierklingen aufrichten sollen. Das klappt, wie ihr weiter unten erfahrt, auch heute noch erstaunlich gut.

Außerdem steckt im Kopf des Gillette Mach3 Rasierers auch der sogenannte Lubastrip. Dieser wenig aussagekräftige Name ist ein blauer Streifen und sitzt vor den Lamellen. In ihm sind wasserlösliche Gleitstoffe enthalten, die während der Rasur an die Haut abgegeben werden und so die Gleitfähigkeit des Rasierers über die Haut verbessern sollen. Das schützt vor Hautirritationen selbst bei empfindlicher Haut, wie ich in meinem eigenen Gesicht feststellen durfte. Zudem hat er noch einen zweiten, sehr praktischen Nutzen. Denn er wird während der Nutzung immer blasser. Dies gibt Auskunft über die Haltbarkeit der Klingen. Spätestens dann, wenn der Lubastrip keine blaue Färbung mehr aufweist, ist es höchste Zeit für einen Klingenwechsel. Denn dann sind diese auch nicht mehr ausreichend scharf für eine schonende und gründliche Rasur.

Apropos Klinge: im Set Gillette Mach3 Rasierer + 1 Klinge ist, der Name verrät es bereits, nur eine Klinge enthalten. Das Nachkaufen neuer Klingen wird also schnell nötig. Hier ist das Gillette Fusion ProGlide Rasierer Starter-Set, mein Testsieger, mit seinen vier Klingen klar im Vorteil. Dafür ist er aber auch teurer.

 

Die Rasur mit dem Gillette Mach3 Rasierer + 1 Klinge

Alleine die Tatsache, dass sich der Gillette Mach3 Rasierer so lange am Markt gehalten hat, zeigt ja bereits, dass er ein wirklich gutes Produkt ist. Das belegt auch mein Test.Würden ihm die neueren Modelle mit ihren meist vier (Gillette Fusion ProGlide Rasierer) oder fünf (Wilkinson Sword Hydro 5) Klingen deutlich überlegen sein, wäre der Gillette Mach3 Rasierer sicherlich bereits mangels Verkäufen aus den Regalen der Drogerien, Supermärkte und natürlich auch bei Amazon verschwunden.

Dem ist aber nicht so. Und warum, konnte ich auch in meinem Nassrasierer Test am eigenen Leib bzw. meiner sensiblen Haut im Gesicht feststellen. Auch fast 20 Jahre nach der Markteinführung ist der Gillette Mach3 Rasierer immer noch ein guter und durchaus zeitgemäßer Rasierer – wenn man mal von dem etwas angestaubten Look absieht. Die Qualität und auch die Haltbarkeit der Mach3 Klingen stimmt einfach, das habe ich in meinem Test mit dem Gillette Nassrasierer selbst feststellen dürfen. Sicherlich wurden in der Zeit viele andere Klingensysteme mit (vor allem laut dem Marketing) bahnbrechenden Neuerungen und Weiterentwicklungen vorgestellt. Die sind sicherlich auch zum Großteil gut, machen den Mach3 aber deshalb nicht unbedingt schlechter. Er rasiert auch heute einfach noch gründlich und ist selbst bei meiner empfindlichen Gesichtshaut sehr schonend. Das beweißt, dass alt nicht immer auch schlecht sein muss…

 

Fazit


Für den Testsieg hat es für den Gillette Mach3 Rasierer am Ende nicht gereicht, denn der Gillette Fusion ProGlide Rasierer und der Gillette Fusion ProGlide Power Styler 3-in1 haben mich noch etwas mehr überzeugt- neue Technologie bringt eben doch ihre Vorteile. Letztendlich ist das aber kein allzu großer Unterschied, ob nun drei oder vier Klingen und den anderen neumodischen Kram mit an Bord hat oder nicht. Auch der Gillette Mach3 Rasierer rasiert gut, zuverlässig und schonend. Auch wenn das Mach3 System bereits fast 20 Jahre auf dem Buckel hat…

Neuen Kommentar verfassen