Produktbewertung

Rasur

Verarbeitung

Hautschonend

Preis-/Leistung

Gesamt
bewertung


Herbst-Angebote: bis zu 0% sparen

> Hier Direkt Zum Angebot bei Amazon <

Gillette von Hersteller Braun ist zusammen mit Wilkinson einer der großen Player auf dem Markt der Nassrasierer. Ihr Vorzeige-Nassrasierer trägt den wohlklingenden Namen Fusion ProGlide. Diesen habe ich mir für euch in meinem großen Nassrasierer Test genauer angeschaut und getestet, wie gut das Aushängeschild von Gillette wirklich ist. Ich habe mich hierbei für das praktische Starter-Set entschieden, bei dem neben dem Rasierer auch gleich vier Fusion ProGlide Klingen im praktischen Spender enthalten sind. Letztendlich könnt ihr aber auch jede andere Version nehmen, da der Rasierer immer der gleiche ist, nur der Lieferumfang unterscheidet sich. Wie gut ist der Rasierer und was taugt das Angebot, das ihr für gut 15 € bei Amazon erwerben könnt? Genau das erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.

Gillette Fusion ProGlide Rasierer Starter-Set kompakt

Ihr habt es eilig und wollt nur schnell die wichtigsten Fakten, Vor- und Nachteile zum Gillette Fusion ProGlide Rasierer Starter-Set wissen? Kein Problem! Bitteschön:

Vorteile

  • Rasierer + 4 Klingen = startbereit
  • günstiger Preis
  • gründliche und schonende Rasur
  • auch für empfindliche Haut geeignet
  • Präzisions-Trimmerklinge
  • FlexBall-Technologie

Nachteile

  • keine

Lieferumfang des Gillette Fusion ProGlide Rasierer Starter-Sets:

  • Rasierer Gillette Fusion ProGlide, 4 Gillette Fusion ProGlide Klingen

dwqqkdy1n5lsbihd7jk7

Design und Ausstattung

Ok, zugegeben, das Design ist bei einem Nassrasierer nun wahrlich nicht entscheidend. Eher die Ergonomie. Und die ist beim Fusion ProGlide Rasierer gewohnt gut. In meiner Hand (ich würde sie als mittelgroß beschreiben) hat der Nassrasierer von Gillette gut gelegen und ließ sich präzise über das Gewicht führen. Das ist wichtig für eine gründliche und angenehme Rasur. Für besonders große Männerhände könnte der Griff vielleicht etwas dünn sein. Das kann ich mit meinem „durchschnittlichen“ Händen aber offen gestanden schwer beurteilen. Für mich gibt es hier auf jeden Fall keinen Grund zum Meckern. Das Design gefällt mir auch gut, ist aber wie eingangs gesagt eher nebensächlich. Dennoch finde ich die Optik aus Silber, Schwarz, Blau und Orange gelungen, auch wenn sie dem einen oder anderen vielleicht zu bunt und etwas zu verspielt wirken mag.

Ok, zugegeben, Teil 2 – die Ausstattung – ist jetzt sehr theoretisch, entscheidender ist natürlich das Ergebnis der Nassrasur. Doch bevor wir zum “Höhepunkt” meines Nassrasierer Tests des Gillette Fusion ProGlide kommen, hat der liebe Gott nun mal das Vorspiel gestellt – auch wenn wir hier nicht bei den Epilierern für die Frau sind. Also will ich mich auch pflichtbewusst der Ausstattung widmen – zumindest in ein paar Worten. Das große Aushängeschild des Gillette Fusion ProGlide Rasierers ist die FlexBall-Technologie. Hinter diesem Marketingnamen versteckt sich ein Gelenk unterhalb des Rasierkopfes mit den Klingen. Dieser sorgt dafür, dass sich der Gillette Nassrasierer gut dem Gesicht und seinen Konturen anpasst, ohne dass ihr mit den Händen bzw. Armen allzu große Verrenkungen unternehmen müsst. Gerade bei markanten Männergesichtern, die die Frauen ja nach eigener Aussage so lieben, besonders praktisch, um jede Ecke haar- und bartfrei zu bekommen – auch das erfreut die Frauenwelt…

Das mit den lustigen Marketingnamen ist aber noch nicht zu Ende. Auch ein Indikator-Lubrastreifen, ein Klingen-Stabilisierer, ein Klingenfederungssystem und ein Schneepflug-Komfortschutz haben es in diesen Gilette Fusion Nassrasierer geschafft. Der Reihe nach: der Indikator-Lubrastreifen sorgt für ein besseres gleiten über das Gesicht, verringert so den Gleitwiederstand des Rasierers auf der Haut. Zudem zeigt er den „Verbrauch“ an, also wann die Klinge gewechselt werden sollte. Klingen-Stabilisierer und Klingenfederungssystem sorgen dafür, dass die vier Klingen – eine mehr als beim Gillette Mach3 Rasierer und laut Gillette übrigens die dünnsten Klingen aller Zeiten – stabil, aber nicht zu steif über die Haut fahren und bei minimalen Unebenheiten nachgeben. Und der Schneepflug-Komfortschutz macht seinem Namen wirklich alle Ehre, da er überschüssigen Rasierschaum vor der Rasur einfach wie ein Schneepflug aus dem Weg räumt. Denn wir Männer tragen nun einmal gerne (zu) dick auf.

 

Die Rasur mit dem Gillette Fusion ProGlide

Die TV-Werbung von Gillette verspricht die besten und schonendsten Rasurergebnisse. Prinzipiell bin ich immer sehr skeptisch bei Werbeversprechen, mache mir lieber selbst ein Bild. Deshalb durfte der Fusion ProGlide Rasierer auch einige Zeit meinen geliebten Elektrorasierer ersetzen und die morgendliche Rasur übernehmen. Und was soll ich sagen: das hat
DSCN2396-1024x768
er wirklich tadellos gemacht. Kein Ziepen und kein Zerren an den Bartstoppeln, sondern schnelles und präzises Rasieren. Und zwar ohne großartig rote Pusteln oder Schnitte, also den typischen Rasurbrand – und das bei meiner sensiblen Gesichtshaut. Aber diese alte Laier will ich euch nicht schon wieder zumuten, auch wenn sich mein Gesicht diesbezüglich eben als ideales “Testfeld” beweist. Sehr praktisch finde ich auch die Präzisions-Trimmerklinge auf der „Rückseite“, mit dem z.B. gut die Bartstoppel unter der Nase in den Griff zu kriegen sind.

Auch nach etlichen Rasuren – ich habe offen gestanden nicht mitgezählt – waren die Klingen des Gillette Fusion ProGlide Rasierers noch scharf und rasierten einwandfrei. Damit scheinen sie mir eine beachtliche Zeit zu halten, ohne dass die Klingen getauscht werden müssen. Sicherlich sollte man es aber auch nicht übertreiben. Gerade die Folgekosten mit den zugegebenermaßen nicht ganz günstigen Ersatzklingen waren für mich immer ein Grund, die Finger vom Nassrasieren zu lassen. Dieses Problem scheint aber mit dem Gillette Nassrasierer zu vernachlässigen zu sein, da eben nicht so oft Klingen nachgekauft werden müssen. Fünf Stück sind ja auch bereits im Starter-Set dabei.

 

Fazit


Wie ihr vielleicht schon auf dieser Seite gelesen habt, habe ich recht empfindliche Haut im Gesicht. Daher habe ich auch immer vor Nassrasierern zurückgeschreckt. Doch der Gillette Fusion ProGlide Rasierer hat mich eines besseren belehrt. Er ist ein wirklich sehr „einfühlsamer“ Nassrasierer, der auch meiner Haut im Gesicht nicht schadet. Für die tägliche Rasur in der Woche ist mir das Herumhantieren mit dem Schaum etwas zu nervig, vor allem wenn es schnell gehen soll. Aber am Wochenende, wenn ich etwas Zeit habe, kommt der Gillette Fusion ProGlide Rasierer nun regelmäßig zum Einsatz. Für mich ist er der beste Nassrasierer in meinem Test – vor allem im praktischen Start-Set mit gleich vier Klingen im Paket.

Neuen Kommentar verfassen